check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Inhaltliche und mediale Aspekte

Im Gemeinsamen Lernen erfolgt die Unterstützung der Kinder und Jugendlichen in
Einzelfördersituationen, in Kleingruppen oder durch Team-Teaching innerhalb der
Gesamtklasse. Fertigkeiten, die dabei vermittelt werden, sind z.B.:

allgemeine Methodenkompetenzen
    • (Spiel-)Regeln kennenlernen
    • Orientierung auf dem Arbeitsblatt
    • Sortieren, Kategorien bilden, Seriation
    • Arbeitsplatz einrichten
    • Umgang mit Arbeits-, Wochen- und Handlungsplänen
      
fachspezifische Methodenkompetenzen
    • Anbahnen von Suchstrategien, Detailsuche, Bilder vergleichen
    • Umgang mit Karten
    • Umgang mit Zeichenmaterialien (Lineal, Geodreieck etc.)
    • Bedienung des Taschenrechners mit Sprachausgabe
    • Schablonen einsetzen
    • Lesefenster nutzen
    • Umgang mit Modellen

Das Förderzentrum für die integrative Beschulung blinder und sehbehinderter Schüler (FIBS) kann Schulbücher in digitaler Form zur Verfügung stellen. Auch taktile Grafiken (Braillegrafiken auf Papier oder Reliefdarstellungen auf Tiefziehfolien) können dort angefordert werden.
Dokumente wie Arbeitsblätter und Prüfungsmaterialien werden im Hinblick auf die jeweiligen Bedürfnisse modifiziert (Vergrößerungen, Übertragung in Punktschrift, Nutzung taktiler Graphiken etc.). Eventuell notwendige individuelle Nachteilsausgleiche werden festgelegt und beantragt.
Neben der Beschaffung bzw. Anpassung von Unterrichtsmaterialien, steht die Beratung und Hilfestellung bei der Beschaffung von Hilfsmitteln sowie die Schulung im Umgang mit diesen einen umfangreichen und wesentlichen Aufgabenbereich im Gemeinsamen Lernen dar. Solche Hilfsmittel sind z. B. Lupen, Monokulare, Bildschirmlesegeräte, Tafelbildkameras, Laptop, Tablet, Braillezeile oder Screenreader.