check-circle Created with Sketch. Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Landesweites Torballturnier

Düsseldorf, 11.-12.02.2020

Am Dienstag, den 11. Februar 2020 standen 9 Schülerinnen und Schüler sowie 2 betreuende Lehrkräfte im Foyer der Martin-Bartels-Schule bereit, um mit einem Bus nach Düsseldorf gebracht zu werden. Eigentlich sollten 12 Jugendliche an den Wettkämpfen teilnahmen, leider mussten sich 3 Teilnehmer*innen aber krank melden. Die übrigen machten das Fehlen der 3 durch ihren Feuereifer wett.

Nach etwa einstündiger Fahrt kamen wir pünktlich in Düsseldorf-Eller an der Karl-Tietenberg-Schule an und wurden von einem Empfangskommitee aus Lehrerinnen und Schülerinnen freundlich begrüßt. Nachdem alles Gepäck verstaut und alle durch ein leckeres Mittagessen gestärkt waren, machten sich Spielerinnen und Spieler sowie die betreuenden Lehrkräfte auf zu den verschiedenen Hallen, in denen die Wettkämpfe ausgetragen wurden. Wegen der tollen Organisation und der guten Vorbereitung lief alles glatt ab und wir blieben im Zeitplan. Da diesmal besonders wenige Mädchenmannschaften gemeldet waren, gab es nur wenige Spiele und die Dortmunder Mädchen standen schon am Nachmittag als Turniersiegerinnen fest. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Die Jungen-Mannschaften aus Dortmund schlugen sich tapfer, konnten das Turnier aber leider nicht so erfolgreich abschließen wie die Mädchen.

Am Abend durften wir alle bei der Austragung des Goalballturniers zuschauen. Goalball ist dem Torball sehr ähnlich. Es wird mit einem größeren Ball auf etwas größerem Spielfeld gespielt und die Regeln sind leicht abgewandelt. So könnte aus jedem Torballer auch ein Goalballer werden, wenn der Respekt vor dem größeren, schwereren und härteren Ball erstmal beiseite geschoben wird. Goalball ist im Gegenteil zu Torball eine Paralympische Sportart, so dass die Schülerinnen und Schüler aus Düsseldorf, die in diesem Jahr den Turniersieg erringen konnten, gute Chancen haben, einmal an den Paralympischen Spielen teilnehmen zu können.

Am nächsten Morgen wurden die Finalspiele ausgetragen, die immer einen Höhepunkte des Turniers sind, denn meistens liefern sich hier zumindest die älteren Spielerinnen und Spieler sehr spannende Wettstreite um den Titel des Landesmeisters.

Mit Lunchpaketen gut versorgt, brachte uns unser Bus wieder zurück zur Martin-Bartels-Schule, wo wir gegen Mittag ankamen. So blieb noch Zeit, den daheim Gebliebenen alles zu erzählen und viele Grüße an Kolleginnen und Kollegen und Mitschülerinnen und Mitschüler auszurichten. Die erfolgreichen Turniersiegerinnen konnten gleich ihren Pokal neben den aus dem letzten Jahr in unsere Vitrine stellen.

Wie jedes Jahr war das Landestorballturnier eine tolle Veranstaltung. Wir freuen uns auf das nächste Jahr in Soest.